GSX-S1000AL6_YSF_Right

Suzuki GSX-S1000

Auf Spiegel Online gibt es einen Fahrbericht zur neuen Suzuki GSX-S1000. Alles in allem wird das Motorrad dafür gelobt, ohne zu viel an Elektronik erneut das reine Fahrvergnügen zu ermöglichen.

Besonders hervorgehoben wird zudem das Design, entworfen von Shinji Tamura:

„Der erste Eindruck: Ganz schön scharf. Fast alle Bauteile der Suzuki GSX-S1000 laufen spitz zu und erinnern an lange Dolchklingen und Reißzähne.“

Aber nicht nur die Optik ist klasse, auch die Leistung passt; für den Fahrspaß ist also gesorgt:

„Der Japan-Roadster wirkt schlagkräftiger und schneller als die Konkurrenz, auf kurvigen Bergstraßen erscheint die Suzuki wendiger als etwa der Platzhirsch BMW S 1000 R. Bei einem Leergewicht von nur 209 Kilogramm sind auf der Landstraße Nuancen bei der PS-Zahl ohnehin zweitrangig – die Suzuki geht wunderbar ab und legt ab etwa 6000 Umdrehungen sogar noch einmal richtig nach. Erst bei 240 km/h wird abgeregelt.“

Sie wollen den ganzen Artikel lesen? Hier geht’s zum Fahrbericht …

PS: Die ersten Maschinen treffen gerade per Luftfracht in Deutschland ein – wann genau eine Vorführmaschine bei uns eintrifft, können wir noch nicht sagen. Aber sobald eine Probefahrt hier möglich ist, melden wir es. Einen ersten Eindruck von der Maschine gibt es auch bei Suzuki direkt auf der Seite zur GSX-S1000.

PPS: Übrigens gibt es von Suzuki ein attraktives Einführungsangebot für die GXS-S1000 – gültig bis zum 18. April 2015!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>